Chilianbau - Teil 2 - Pikieren:


Wann pikieren ?

Pikiert werden die Chillipflanzen sobald sich das erste echte Blattpaar entwickelt hat. Als echtes Blattpaar bezeichnet man die Blätter die sich nach den länglichen Keimblättern bilden.
Ich warte meist bis das echte Blattpaar ca. 1-2cm groß ist.

Folgende Dinge werden benötigt:

  • Chilipflänzchen im Joghurtbecher aus Teil 1 - Aussaat
  • 9cm Plastik-Töpfe
  • Anzuchterde
  • Sand
  • Wasser

Vorbereitung der Plastiktöpfe:

Zuerst wird ein wenig Sand (~1 Esslöffel) in die Plastiktöpfe gegeben, später beim auspflanzen löst sich der Topf dann leichter. Nun werden die Töpfe zur hälfte mit Anzuchterde befüllt:
Ich drücke dabei die Anzuchterde immer leicht an einer Wand fest so dass ich einen halb befüllten Topf habe.
Man benötigt pro Chilipflanze jeweils einen solchen Topf.

Vorbereiten der Pflanzen:

(Dieser Schritt sollte wegen des entstehenden Drecks im Freien erfolgen)
Als erstes müssen die Chilipflanzen aus dem Joghurtbecher entfernt werden. Dazu gießt man den Becher ordentlich und drückt den Topf ringsum leicht an.
Nun hat man einen Wurzelballen der 10 Chilipflanzen.
Nun kommt der Trick: Durch den im Anbaulehrgang Teil 1 hinzugegenenen Sand kann man die Wurzeln ganz leicht trennen:
Man spült den Wurzelballen einfach unter fliessendem Wasser aus und zieht die einzelnen Pflanzen langsam auseinander.
Falls ein paar Wurzeln abreissen macht das überhaupt nichts aus - im Gegenteil, die Pflanze bildet als Reaktion darauf schneller neue Wurzeln.
Die vereinzelten Chilis legt man ersteinmal zur Seite bis man alle Pflänzchen getrennt hat.

Einpflanzen:

Nun werden die Chilipflanzen nach und nach in die vorbereiteten Töpfe gepflanzt. Dabei empfiehlt es sich die Pflanze so tief wie möglich zu setzen, sie bildet dann am Stiel neue Wurzeln. Nach dem einsetzen der Pflanze in den Topf wird dieser nun ganz mit Anzuchterde aufgefüllt und ordentlich angegossen.

Die frisch umgepflanzten Chilis sollten einen Tag im Schatten stehen bleiben bevor sie in die Sonne kommen.
Nach einem Tag stellt man sie an ihren neuen Platz. Bei mir kommen sie ins beheizte Gewächshaus (mindestens 10°C Nachts!).
Alternativ geht auch die Fensterbank (Südseite, ausreichend hell).


Nun haben die Pflanzen erstmal ein paar Wochen Ruhe, es muss lediglich ggf. täglich gegossen werden.

weiter gehts mit Teil 3 - Auspflanzen ...

Zuletzt geändert: 14.08.2005
Sitemap - 15066 Besucher